BMW-Treff Forum

BMW-Treff Forum (http://www.auto-treff.com/bmw/vb/index.php)
-   Fünfer (http://www.auto-treff.com/bmw/vb/forumdisplay.php?f=10)
-   -   5er E39 Klimaanlage/Zusatzlüfter/Drucklüfter (http://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread.php?t=131340)

talk4fun 15.07.2005 16:33

Klimaanlage/Zusatzlüfter/Drucklüfter
 
Hallo zusammen,

ich habe seit einigen Tagen den Eindruck das die Klimaanlage nicht richtig funktioniert. Sie kühlt zwar im grunde recht gut den Innenraum runter,aber mir ist aufgefallen das der Zusatzlüfter überhaupt nicht anläuft,der in einigen Threads ja auch Drucklüfter genannt wird.Er läuft auch nicht an wenn ich wie eben den Wagen mal 10 min laufen lasse mit eingeschalteter Klima. Das Alu Rohr ist natürlich heiß geworden.Der Lüfter hätte doch anlaufen müssen oder? Zudem ist ein recht unruhiger Lauf was man auch durch das geöffnete Fenster hören kann aufgefallen,dieses Geräusch ist verschwunden wenn ich die Klima ausschalte.
Kann mir da jemand helfen....ich habe was von Wiederständen gelesen aber bin kein Elektriker und kann deswegen damit nichts anfangen.Eventuell Bilder der Wiederstände würden mir da schon helfen

danke

enni 15.07.2005 18:55

hallo leute,

ich war vor kurtzem in der werkstatt zur inspecktion mit meinem e39, und da wurde mir gesagt das der drucklüfter nur auf stufe 2 läuft.
zu dem problem mit dem geräusch von talk4fun, ich hab dieses auch, und würde gern wissen was das sein könnte.
was würde denn so ein drucklüfter für einen e39 bj. 99 kosten ? oder kann man da was anderes tun ?

danke für eure hilfe und gruß sagt

enni

soleil 15.07.2005 21:06

Hallo,
der Luefter kostet ca.220,-. Leider kann man nur den Luefter komplett tauschen und nicht wie vermutet neue oder andere Widerstaende ersetzen.
Gruss

derkojak 18.07.2005 07:29

@ soleil
Warum kann man nicht die Widerstände wechseln??
Das habe ich bei meinem e39 Bj. 03/98 am Wochenende gemacht, da auch die Lüfterstufe 1 nicht lief. Da gibt es den Reparatursatz 67 328 371 873 wie Holsteiner gesagt hatte, den ich mir für 35€ geholt habe.
Einbau ist einfach, wenn man etwas Schrauben und Löten kann..

P.S: Mein Lüfter schaltet sich eindlich auch nach 3 Sekunden Klimabetrieb ein, so wie es sein sollte.Stufe 2 habe ich seitdem nicht mehr "gehört". :)

Tom38BS 18.07.2005 11:34

Das hängt wohl vom Baujahr ab. Die neueren sind nicht mehr 2-stufig, sondern stufenlos.

Tom

pille0815 19.07.2005 17:38

Drucklüfter
 
Hallo,
bei mir läuft der Drucklüfter nach kurzer Zeit nur noch auf höchster Drehzahl, auch ohne Kimaanlage!
520iA Touring Bj. 1997
gilt der Tipp mit dem Reparatur hierfür auch ?

soleil 22.07.2005 12:06

@ derkojak,
entschuldigung, es ist wie Tom sagt Bj. abhaengig. Ich hatte die '99 ueberlesen bei den aelteren ist es natuerlich noch moeglich so wie du sagst. :top:
Gruss

CrazyRonny 17.05.2009 14:05

Schon was älter der Thread aber egal. Mein Drucklüfter regt sich auch nicht mehr.
Sollte da auch ein Wechsel der Widerstände abhilfe schaffen ?
Kann man das vorab irgendwie durchmessen oder testen ?

holsteiner 17.05.2009 18:50

Zitat:

Original geschrieben von CrazyRonny
Schon was älter der Thread aber egal. Mein Drucklüfter regt sich auch nicht mehr.
Sollte da auch ein Wechsel der Widerstände abhilfe schaffen ?
Kann man das vorab irgendwie durchmessen oder testen ?
Mit nem Multimeter ist das kein Problem!

CrazyRonny 17.05.2009 19:21

Multimeter hab ich, daran solls nicht scheitern. Hatte gestern nur mal am Stecker vom Lüfter gemessen. Mit Klima an lagen da zwischen braun und schwarz gut 14 Volt an, an den anderen beiden Pins nichts. Wenn ich Klima ausgeschaltet habe waren die 14 Volt auch weg.
Aber ich denke mal zum Prüfen obs die Widerstände sind muss ich noch mehr durchmessen. Wenn ja wo und was ?
Wann muss denn auf den anderen beiden Pins im Stecker was Messbar sein. Jemand da evtl. ne Belegung für den Stecker da ?

holsteiner 18.05.2009 12:49

Pin 1 Masse br, Pin 2 sw/br STI, pin 3 STII, pin 4 STIII.

rasen18 05.07.2009 07:47

Defekter Zusatzlüfter
 
Meine Klimaanlage arbeitete nicht mehr 100%; aber noch leitlich.
Bei Temp grösser 30 Grd. und kurzer Stadtfahrt ist das Kältemittel regelrecht per Überdruckventil abgeströmt. Bei der Überholung der Kälteanlage in der Werkstatt ist neues Kühlmittel eingefüllt worden. Fehler ansonsten nicht festgestellt! Nach erneuter Stadtfahrt nur noch heisse Luft aus der Klimaanlage.
Wir haben dann festgestellt, dass der Zusatzlüfter nicht mehr lief!!!
Deren Funktion kann festgestellt werden, wenn ihr unter dem rechten (Beifahrerseite) Microfilterkasten den Deckel der Motorsteuerung aufmacht.
Dort mit dünnem Kupferdraht die rechten, dicken Drähte der über Kopf eingebauten Relais kurzzeitig kurzschliessen(tippen). Der Lüfter müsste in Stufe 3 anlaufen. Wenn nicht ist dieser defekt.
Dann hilft nur ausbauen. Beide Scheinwerfer ausbauen, Stossstange abbauen.
Ihr werdet dann sehen wieviel Schmutz (Blätter, Folie,) sich vor den Klimaanlagen Kühler gesetzt hat.
Zusatzlüfter komplett ersetzen. Reparatur des Motors mit Normalmitteln nicht möglich.
Leider zeigt der BMW Datenspeicher den Lüfterfehler nicht an.

CrazyRonny 05.07.2009 16:57

Kann man auch einfacher testen. Klimaanlage einschalten, dann muss er auch laufen, weil er im Klimabetrieb permanent läuft normalerweise. Ansonsten kann man ihn aber auch über den Tester oder INPA ansteuern wenn man die entsprechenden Kabel hat. - Meistens ist nicht der Motor selber kaputt sondern nur die Widerstände. Bis Bj. 9/98 kann man die Widerstände tauschen und der Lüfter läuft wieder. Kostenpunkt knapp 40 Euro für die Widerstände....

Captain Beyond 10.08.2009 17:02

Zusatzlüfter defekt?
 
Hallo,

ich habe ungefähr das selbe Problem. Meine Klimaanlage schaltet zwar zu, kühlt auch merklich (wenn man die Hand in den Luftstrom hält), jedoch fehlt ihr aber die 100%ige Kühlleistung, um die Temperatur im Innenraum auf den eingestellten Sollwert zu bringen (beim Fahren ist die Kühlleistung etwas besser).

Nun habe ich festgestellt, dass mein Zusatzlüfter überhaupt nicht mehr läuft. Er lässt sich zwar von Hand leicht bewegen, was einen Lagerschaden als mögliche Ursache ausräumt, jedoch springt der nicht mehr an.
Einen Kältemittelverlust als Ursache schließe ich fast gänzlich aus bzw. setze ich ihn als mögliche Fehlerursache an letzte Stelle, da ich erst im April komplett neues Kältemittel habe auffüllen lassen.

Nun ist meine Frage, ob das Problem behoben sein könnte, wenn man einen komplett neuen Lüfter einbaut, da das Bauteil nur aus dem Lüfter samt Rahmen, dem Kabel und dem Stecker besteht. Könnte die Ursache für den Lüfterausfall evtl. auch in der Ansteuerung der Klimaanlage, also z.B. einem Relais, liegen (Sicherungen sind alle ok)? Ein solches Bauteil würde doch beim reinen Lüfterwechsel nicht ersetzt werden, oder? Bzw. gibt es Möglichkeiten, den reinen Lüfter und die vorgeschalteten Bauteile separat zu prüfen?
Weiß jemand, wo genau sich der Stecker des Lüfters befindet (Baujahr 12/2001, EZ 02/2002)? Ich habe auf der linken Seite des Lüfters einen Stecker gesehen, bin mir aber nicht sicher, ob das der richtige ist.

Eine Anmerkung habe ich abschließend noch. Beim Fahren mit eingeschalteter Klimaanlage kann ich ein leises Geräusch vernehmen, das dem Geräusch gleicht, das entsteht, wenn man die Lenkung voll einschlägt und festhält (eine Art Summen). Dieses Geräusch ändert sich auch mit der Drehzahl des Motors. Schalte ich die Klimaanlage ab, ist das Geräusch verschwunden. Hat dies etwas mit dem Aussetzen des Lüfters zu tun oder hängt das mit dem Expansionsventil des Klimakreislaufs zusammen?

Wäre schön, wenn jemand eine Antwort auf die Fülle meiner Fragen hätte. :)

daywalker528 10.08.2009 17:37

Zitat:

Nun ist meine Frage, ob das Problem behoben sein könnte, wenn man einen komplett neuen Lüfter einbaut, da das Bauteil nur aus dem Lüfter samt Rahmen, dem Kabel und dem Stecker besteht. Könnte die Ursache für den Lüfterausfall evtl. auch in der Ansteuerung der Klimaanlage, also z.B. einem Relais, liegen (Sicherungen sind alle ok)? Ein solches Bauteil würde doch beim reinen Lüfterwechsel nicht ersetzt werden, oder? Bzw. gibt es Möglichkeiten, den reinen Lüfter und die vorgeschalteten Bauteile separat zu prüfen?
Erfahrungsgemäß ist der Lüfter kaputt! Du hast aber schon den Stufenlosen Lüfter bei dem man, soweit ich weiß, nicht einmal den Widerstand ersetzen kann weil er wohl keinen hat.

Der Stecker des Lüfter sollte wenn man davor steht auf der linken seite von vorne sein. Nur gut zu sehen wenn die Stoßstange und die Lüfterzarge ab sind.

Erneuer deine Lüfter und alles wird wieder so funktionieren wie vorher. Leider ist der Lüfter nicht gerade ein Schnäppchen. Beim E39 sterben die Lüfter wie die Fliegen, warum auch immer.

Captain Beyond 10.08.2009 18:08

Zitat:

Leider ist der Lüfter nicht gerade ein Schnäppchen.
Was kostet denn das Teil etwa im Einkauf inkl. Steuer? Weißt Du das?

Zitat:

Beim E39 sterben die Lüfter wie die Fliegen, warum auch immer.
Hat jemand eine Ahnung, ob das beim E60/61 auch so ist? Ich bin nämlich aufgrund der zahlreichen Defekte der vergangenen Zeit noch am Überlegen, mir beim nächsten Mal einen E61 oder eher einen Audi A6 zuzulegen.

Moccatäschen 11.08.2009 09:09

@ Captain
Der Drucklüfter für die Bj. ab 98->03 kostet ca.226€ inkl.MwSt beim :) BMW Händler. Teile Nr. 64 54 6 921 395
Gruß

sepp82 11.08.2009 09:23

Denke mal das die Lüfter im E60/E61 nicht so anfällig sind. Voralllem da dort kein Viscolüfter zusätzlich verbaut ist.

Moccatäschen 11.08.2009 09:26

Dafür geht der elektrische gern mal übern Jordan :D

Captain Beyond 11.08.2009 16:50

Zitat:

Original geschrieben von daywalker528
Erfahrungsgemäß ist der Lüfter kaputt! Du hast aber schon den Stufenlosen Lüfter bei dem man, soweit ich weiß, nicht einmal den Widerstand ersetzen kann weil er wohl keinen hat.
Ich war heute mal in einer freien Werkstatt meines Vertrauens, da der Freundliche in meinem Ort leider nicht mehr mein Vertrauen genießt. In der freien haben die mal den Lüfter separat geprüft. Auf den Stufen 2 und 3 läuft er, auf Stufe 1 nicht. Das bestätigt schon mal die Annahme, dass etwas am Lüfter defekt ist. In der Werkstatt wurde auch mal der Strom am "Versorgungsstecker" geprüft und hierbei stellte man seltsamerweise fest, dass bei laufender Klimaanalge kein Strom über Stufe 1 ankommt?! Was könnte das nun wieder bedeuten? Könnte sich hier ein zusätzlicher Defekt aus der Ansteuerung dazu gesellen oder wird die durch die Steuerung geblockt, da ein Defekt in der Lüfterstufe gespeichert wurde? Kann man sowas vorab mal prüfen?

Hab auch mal alle Sicherungen gecheckt einschließlich der verwinkelten Nr. 75 - die sind alle ok.

Mein nächster Schritt wird morgen der Gang zu einem etwas entfernteren :) sein, der eine Fehlerauslese vornehmen will (der :) in meinem Ort meinte, das wäre nicht möglich) , damit ich Gewissheit habe, was denn nun alles defekt ist.

Moccatäschen 11.08.2009 18:33

Dann wünsch ich dir viel Glück und das das ergebnis erfreuchlich für Dich ausfällt.. :top: und du nich so viel Kohle investieren mußt

Captain Beyond 15.08.2009 10:11

Drucklüfter nicht defekt
 
Zitat:

Erneuer deine Lüfter und alles wird wieder so funktionieren wie vorher.
Jetzt will ich mal ein Feedback zu den Abläufen der letzten Tage geben.

BMW hat per Diagnosegerät den Drucklüfter geprüft. Stufe 1 funktioniert nicht mehr, die anderen beiden schon. Die Ansteuerung ist in Ordnung. Da Stufe 1 die mit der niedrigsten Drehzahl ist, habe ich mich entschlossen, den Lüfter nicht wechseln zu lassen.
Der nächste Schritt war, dass das Kältemittel aus dem Kreislauf der Klimaanlage evakuiert wurde. Hierbei zeigte sich, dass hier eine Menge fehlte. Dies war auch der Grund dafür, dass der Lüfter nicht mehr anlief. Sensoren im Kältekreislauf haben wahrscheinlich den geringen Druck erkannt und die Ansteuerung des Lüfters ausgesetzt.
Nachdem neues Kältemittel mit zugesetztem Kontrastmittel aufgefüllt wurde, passte auf einmal die Klimaleistung wieder und der Lüfter lief auch wieder an. Außerdem waren die von mir beschriebenen seltsamen Geräusche auch verschwunden.
Nach einem Tag Betriebszeit der Klimaanlage mit dem Kontrastmittel konnte mit einer UV-Lampe leider das Leck im Kreislauf noch nicht lokalisiert werden. Ein erneutes evakuieren des Kältemittels ergab einen Verlust von 2g bei einem Tag Betriebszeit. Bei einer Füllmenge von 650g sind dies etwa 0,3%, wobei dieser Verlust auch schon von den Anschlußschläuchen des Füllgerätes herrühren kann.
Mir bleibt jetzt erst mal nichts weiter übrig, als die Klimaanlage auf Dauer zu beobachten - entweder gibt sich das mit dem Leck oder man kann es zu einem späteren zeitpunkt besser lokalisieren.

Zumindest bin ich sehr froh, dass der Lüfter nicht defekt ist und ich um einen Austausch herum gekommen bin.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:08 Uhr.


Powered by vBCMS® 2.7.1 ©2002 - 2014 vbdesigns.de